AutorInnen

Prof.Dr.Gisela Schmeer

http://www.gisela-schmeer.de

 

Ärztin für Psychoanalyse und Psychotherapie

Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste München (Aufbaustudiengang Bildnerisches Gestalten und Therapie).

Honorarprofessorin im Bereich Kunsttherapie an der Hochschule für Bildende Künste Dresden

 

Auszeichnung mit dem Literaturpreis der Bundesärztekammer für Schriftseller.

International Tätig als Vortragende und Seminarleiterin.

 

Veröffentlichungen Fachbücher: 

 

Schmeer, G.: Die Resonanzbildmethode Visuelles Lernen in Gruppen Klett-Cotta, Stuttgart 2006 ISBN 3-608-89009-2

Schmeer, G.: Kunsttherapie in der Gruppe Vernetzung,Resonanzen, Strategeme Klett-Cotta, Stuttgart 2003 ISBN 3-608-89716-X

Schmeer, G.:Krisen auf dem Lebensweg Psychoanalytisch-systemische Kunsttherapie Klett-Cotta, Stuttgart 1994 ISBN 3-7904-0618-X

Schmeer, G.:Das Ich im Bild Ein psychodynamischer Ansatz in der Kunsttherapie Klett-Cotta, Stuttgart 3. Auflage 2002 ISBN 3-7904-0588-4

Schmeer, G.: Heilende Bäume Baumbilder in der psychotherapeutischen Praxis Klett-Cotta, Stuttgart 2. Auflage 2002 ISBN 3-608-89709-7

Schmeer, G.: Das sinnliche Kind Klett-Cotta, Stuttgart 4. Auflage 1995 ISBN 3-608-91201-0

 

Romane und Erzählungen:

Schmeer, G.: TARANTELTANZ Roman, Schneekluth, München, 1980 ISBN-10: 3795106540

Schmeer, G.: DER SINGENDE WOLF Roman, Schneekluth, München, 1981 ISBN-10: 3795107717

Schmeer, G.: BRENNER-EXPRESS,  Berührungen zwischen Nord und Süd, Erzählungen 1974-1994 ( 1994), Verlag Reisen und Bildung GmbH,  München ISBN 9783925337239

 

 

 
Beiträge in Fachzeitschriften und Fachbüchern

Schmeer, G. (2005):  Zum Stellenwert der Sprache in der Kunsttherapie. S. 178 – 191, in Titze (Hrsg.): Aus der Mitte. Die Kunst der Kunsttherapie. Dresden, Sandstein

Schmeer, G.(2008): Die Resonanzbildmethode©. Ein Ansatz zu systemischer kunsttherapeutischer Forschung. S. 18-33, in Titze (Hrsg.): Resonanz und Resilienz. Zu den heilsamen und unheilvollen Kräften menschlicher Schwingungsfähigkeit. Dresden: Sandstein.

Schmeer, G. (2010): Resonanz und Verfremdung. Unbewusstes und absichtliches Ausscheren aus der Resonanz. S. 256 – 275, in: Damann, G.; Meng, T.(Hrsg.): Spiegelprozesse in  Psychotherapie und Kunsttherapie. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht

Schmeer, G.; Mayer, C. (2011): Visuelle Resonanz auf Begriffe. Gibt es eine grafische Krankheitslehre? S. 61 – 70, in: Kunst und Therapie, Zeitschrift für bildnerische Therapien, 2011/2, Köln, Klaus Richter Verlag

Schmeer, G.(2012):  Umstrukturierung und Verwandlung komplexer Zeichen.  Eine kunsttherapeutische Intervention. S. 24 - 28 , in: Kunst & Therapie, Zeitschrift für bildnerische Therapien 2012/2, Köln, Klaus  Richter Verlag

Schmeer, G. (2012): Kunsttherapie im  Gruppensetting, 
S. 244 - 256  in: Rössler, W. und  Matter, G. (Hrsg): Kunst- und Ausdruckstherapien in der Psychiatrie und im sozialen Dienst, Stuttgart, Kohlhammer GmbH

Schmeer,G. (2013): Vaterbilder. S. 14 – 18 in gestaltungsprozesse,  Zeitschrift des Fachverbandes für Mal- und Gestaltungstherapie - MGT - Wien

G. Schmeer (2014): Dass "er den Sinn ändern und von vorn anfangen müsse".
Reflexionen zur Kunst in der Kunsttherapie,  in KUNST & THERAPIE 2014/1, S.13-18

 

 

 

 

 

15,00 € pro Stück
5 reservierbar In den Warenkorb
44,00 € pro Stück
In den Warenkorb
15,00 € pro Stück
1 Stück auf Lager In den Warenkorb
15,00 € pro Stück
Nicht vorrätig
Ergebnisse 1 - 4 von 4